jump to navigation

Eines meiner Lieblingsessen: Koki juillet 25, 2008

Posted by tcolince in Uncategorized.
trackback

Wollt ihr vielleicht selbst kochen? Ich verrate Ihnen die Zutaten

  • 2000 cm³ Wasser
  • 1000g Maniok (Bâton de manioc = Bobolo) Weisse Stangen auf dem Bild
  • 500g weisse afrikanische kleine Bohne (haricot blanc)
  • 250 cm³🙂 rotes Palmöl (huile de palme)
  • 125g Tomate
  • 25g Salz (sel)
  • roter Pfeffer (piment rouge)
  • Basilikum

Die Bohne sollen in ca 2 Liter Wasser eingeweischt werden (meistens am Tag davor, also ungefähr 6 Std lang). Dann werden sie gewaschen bis sie ihre Haut ganz verlieren. Danach werden sie zu einem Brei zermahlt (15 bis 30min). Dann wird dieser weisse Brei in einem Topf umgerüht, dabei werden das Speisesalz, immer wieder Wasser und das erwärmte Palmöl hineingetan. So entsteht einen gelben Brei, dessen Konsistenz beim nächsten Mal von mir noch zu ermitteln ist. Nun soll Piment zum Ganzen hinzufügen. Für dieser Vorbereitungsphase soll man ca 30min planen.

Nun kommen die ca 5 bis 6 Formen zum Einsatz, worin die Brei eingegossen werden. In Kamerun hat meine Mutter Metalldose (z.B: hier in Deutschland für Pilzen oder Tomaten) dazu benutzt. Die Dose sollen nicht voll aufgefühlt werden, sondern zu 3/4, denn beim Kochen schwellt das Koki. Die aufgefühlten Dosen0 kommen nun in einen Topf mit Wasser und werden ca halbe Stunde lang gekocht (Diese Phase dauert ca 45 Min).

Die Bobolo können in der Microwelle erwärmt werden.

Ich esse das Ganze lieber warm.

Guten Appetit 🙂

Commentaires»

No comments yet — be the first.

Laisser un commentaire

Choisissez une méthode de connexion pour poster votre commentaire:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s

%d blogueurs aiment cette page :